PROAKTIVES WEBDESIGN®

Kosten vermeiden durch proaktives webdesign®

Besonders in der Corona-Krise sind Unternehmen darauf angewiesen, Ausgaben exakt zu planen. Unerwartete Abmahnungen für ein fehlerhaftes Impressum, eine unvollständige Datenschutzerklärung oder unwirksame Cookie-Benachrichtigungen können für kleine Unternehmen das sofortige Aus bedeuten.

Die letzten Monate mit Lockdown und Abstandsregeln haben uns allen gezeigt, dass digitale Medien für die Kommunikation mit Kunden entscheidend sein können. Ihre Webseite wird bei reduzierten Umsätzen zu einem wesentlichen Marketinginstrument.

Mit unseren proaktiven Lösungen setzen wir auf die Vermeidung von Risiken, sauberes Webdesign und informierte Kunden.
Bestimmen Sie durch zielgerichtetes Planen und Handeln selbst, bevor Sie nur noch reagieren können.

Proaktiv = durch zielgerichtetes Handeln  selbst bestimmen.

Pflichtverletzungen von Website-Betreibern z.B. in Impressum und  Datenschutzerklärung sind besonders einfach nachweisbar.

Im Falle einer Abmahnung kann eine fehlende Umsatzsteuer-Identifikationsnummer oder eine Copyrightverletzung wegen fehlender Lizenzen Kosten von mehreren Tausend Euro verursachen. Aufgrund des aktuellen BGH-Urteils erwarten wir eine Abmahnwelle für fehlerhafte bzw. unvollständige Cookie-Benachrichtigungen auf kommerziellen Webseiten.

{

Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann.

 

Francis Picabia, 1879 – 1953
Franz. Schriftsteller, Maler und Grafiker

 

Fehlende Verschlüsselung *

Formulare mit fehlenden Hinweisen *

unvollständige Cookie-Benachrichtigung *

Nicht angegebene Drittanfragen *

nicht blockiertes Tracking *

Verletzung von Urheberrechten *

unvollständige Rechtstexte *

verwendung von Markennamen *

*)  Die oben aufgeführten Punkte sind Bestandteile des Website-Check bzw. der Website-Analyse von Güttler Fotodesign (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

website-check und Website-analyse

Wir überprüfen auf Wunsch gerne Ihre Website auf die häufigsten Fehler. Sie erfahren, bei welchen Komponenten es Risiken gibt. Besondere Bedeutung für Websitebetreiber hat das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofs zur aktiven Einwilligung von Cookies.

Für den Website-Check benötigen wir nur den Domainnamen. Sie erhalten eine Übersicht, damit Sie ein bestehendes Risiko erkennen können. Den Website-Check erhalten Sie abhängig vom Umfang schon ab 49,- €.

Entscheiden Sie sich innerhalb von 2 Wochen für eine proaktive Aktualisierung Ihrer WordPress-Webseite (es gilt das Datum der Auftragsbestätigung), werden Ihnen die Kosten für den Website-Check gutgeschrieben. Das gilt selbstverständlich auch, wenn Sie sich für einen kompletten Neuaufbau Ihrer Website entscheiden.

Seit 2018 entwickeln wir die Website-Analyse mit einer detaillierten Prüfung auf Basis der technischen und gesetzlichen Anforderungen. Die Website-Analyse wird regelmässig an aktuelle und künftige Entwicklungen angepasst. Sie ist Grundlage jeder proaktiven Aktualisierung exklusiv für WordPress Webseiten. Die Abrechnung erfolgt im Stundensatz nach Aufwand.

Proaktives Webdesign® von A-Z

Planung + Gestaltung

Wir planen und gestalten Ihre neue Website. Ihre Anforderungen werden in Verbindung mit rechtlichen Vorgaben optimal umgesetzt.

  • Kostenloses Erstgespräch
  • Planung des Websiteaufbaus
  • Detailiertes Angebot
  • Gestaltung nach Ihren Wünschen
  • Abnahmeprotokoll inkl. technischer Prüfung (Umsetzungsnachweis des Standards für proaktives Webdesign)

 

provider service

Wir kommunizieren mit Ihrem Provider, damit Sie genau das richtige Produkt bekommen.

  • Domainname
  • Markenrechtsrecherche (Deutschland)
  • Domainbeauftragung
  • Provider Empfehlung (für max. Datensicherheit)
  • Voraussetzungen für WordPress
  • Einrichtung Webspace und E-Mail Konten

Foto | Video | text

Unser Team sorgt für die passenden Inhalte, damit Urheberrechte gewahrt bleiben.

  • Werbefotografie und Produktaufnahmen
  • Bildbearbeitung und Grafikarbeiten
  • Web-Video: kurz, knackig und kostengünstig (Storyboard, Filmen, Drohnenflug, Schnitt, Effekte, Musik)
  • Texterstellung und Bearbeitung

Pflege + wartung

Websites brauchen regelmäßige Betreuung. Im Rahmen einer Wartung werden Aktualisierungen durchgeführt.

  • Backup (auf Installationsserver)
  • Core-Updates für WordPress
  • Updates für WordPress Themes
  • Updates für Plugins
  • DSGVO-Check

Mit WordPress zur eigenen Website

Das Internet bietet im Vergleich zu anderen Werbemitteln eine Werbefläche, die jederzeit erreichbar ist. Geben Sie Ihren Kunden mit einer ansprechenden und benutzerfreundlichen Website die Möglichkeit, sich über Ihr Leistungsangebot zu informieren.

Wir realisieren moderne und informative Webseiten für kleine bis mittelständische Unternehmen und nutzen dafür WordPress. Bei der Umsetzung Ihres Website-Projektes unterstützen wir bei der Planung, Foto-/ Video- und Texterstellung, Providerwechsel und E-Mail Einrichtung. Als webbasierte Anwendung besteht WordPress aus zwei getrennten Nutzeroberflächen. Besucher der Website sehen das Frontend. Im Backend können Sie als Website-Betreiber auf Wunsch die Inhalte und das Design selbstständig bearbeiten.

Wichtiger Hinweis: Da sich WordPress mit seinen zahlreichen Funktionen und der damit verbundenen Komplexität ständig weiterentwickelt, sind regelmäßige Aktualisierungen besonders wichtig. Die Aktualität von WordPress und seiner integrierten Bestandteile ist sicherheitsrelevant für die Funktion Ihrer Website. Damit Ihre Website immer auf dem aktuellen Stand der Technik ist, übernehmen wir auf Wunsch Aktualisierungen, Anpassungen und Backups.

Referenzen

Lohnunternehmen

kienker-agrar.de

Gastronomie

zurschlemmerpfanne.de

Verkehrsverein

doese.de

Fahrzeuglackierer

janzer-werther.de

apotheke – dienstleistungen

rats-apotheke-rheda.de

industrie – dienstleistungen

cuxclean.de

Webdesign

alex-werbung.de

Werbefotografie

guettlerfotodesign.de

Produkte – Handel

heathings.de

Proaktives Webdesign®

[pro|ak|tiv] durch zielgerichtetes Planen und Handeln die Entwicklung eines Geschehens selbst bestimmen.

Wir beschäftigen uns mit inhaltlichen und technischen Änderungen – und bieten heute Lösungen an, die morgen Standard werden. Das ist Proaktives Webdesign®.

endlose Möglichkeiten

individuell + responsiv

suchmaschinenfreundlich

extrem leistungsfähig

Medienverwaltung

dsgvo berücksichtigung

hohe sicherheit

einfach + zugänglich

Durch die Nutzung von Designvorlagen reduziert sich der  Gestaltungsaufwand – jedes Element ist sehr flexibel und kann an Ihr Corporate Design angepasst werden. In WordPress vertrauen wir auf die von uns getesteten Tools und Plugins.

Nachdem die Website Struktur festgelegt ist, geht es direkt auf Ihrem Server an die Einrichtung von WordPress. Sobald das Design abgestimmt ist, liefern Sie Bilder, Logo und die Texte. Bitte beachten Sie hierzu unsere Hinweise bezüglich Lizenzen, Markenrechten und Urheberrecht. Wir empfehlen vor der Veröffentlichung eine finale rechtliche Überprüfung Ihrer Inhalte.

wordpress basismodul

Installation und Einrichtung/ CMS-Software

WordPress Installation auf dem Server

Erweiterte Grundeinstellungen

Individuelle Konfigurtion

Zusatz-Theme Installation

Installation von ausgewählten und geprüften Plugins (Zusatz-Software)

Grundeinrichtung und Konfiguration der Plugins

DSGVO Anpassungen

Alle Voreinstellungen erfolgen nach unseren Standards für PROAKTIVES WEBDESIGN ®.

webdesign basismodul

Funktionale/ strukturelle Gestaltung

Impressum (Mustertext*)

Datenschutz (Mustertext*)

Bildnachweis

Fehlermeldung 404

Navigationsleiste

Footer

Bereitstellung Pagebuilder Software für ein Jahr ab Veröffentlichung

Individuelles responsives Design

Cookiebanner (Account durch Kunde)

Backup Einrichtung

SEO Vorbereitung

DSGVO

WordPress Einweisung

Alle Voreinstellungen erfolgen nach unseren Standards für PROAKTIVES WEBDESIGN ®.

Erweiterungsmodule

Gestaltung der Website Inhalte

link

Zusätzliche Verlinkung auf Seiteninhalte in der Navigation bzw. in den Inhaltsseiten

inhaltsseiten

  • Inhaltsseiten für die Website
  • DSVGO wird berücksichtigt
  • Bei Mehraufwand erfolgt die Abrechnung im Stundensatz
  • Inhalte werden vom Kunden geliefert
  • Die finale rechtliche Prüfung der Inhalte liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers

fotografie

  • Erstellung von Fotos inkl. der Nutzungsrechte
  • Bearbeitung Bildmaterial (beachten Sie Lizenzbestimmungen und Urheberrechte)

video

Erstellung/ Bearbeitung/Schnitt von Videos inkl. der Nutzungsrechte

texte

Texterstellung und/ oder Bearbeitung vorhandener Texte

Auch für Texte gilt das Urheberrecht!

Provider Plus

  • Einrichtung Domain beim Provider
  • Einrichtung E-Mail beim Provider
  • Einrichtung SSL-Zertifikat beim Provider
  • Kommunikation mit dem Provider
  • Kommunikation mit dem Kunden
  • Kosten des Providers für die beauftragten Dienste sind nicht enthalten

Wordpress plus

  • WordPress Voraussetzung prüfen
  • Kommunikation mit dem Provider  
  • WordPress Installation über den FTP-Zugang
  • DSGVO Anpassungen
  • Zusätzliche Plugins (Installation & Konfiguration)
  • Problemlösungen

schulung

  • WordPress Schulung vor Ort
  • WordPress Tutorials

wartung

  • mind. 1 Jahr Vertragslaufzeit
  • Backups monatlich (auf  WordPress Installationsserver Standard)
  • WordPress Core Updates
  • Theme Updates
  • Plugin Updates
  • DSGVO Check der Plugins

Bitte beachten Sie: Die Aktualität von WordPress und seiner integrierten Bestandteile ist sicherheitsrelevant!

* Wir sind Agentur Partner von eRecht24 und liefern Mustertexte von eRecht24. Wir erstellen mit dem Impressum-/ Datenschutz-Generator von eRecht24 ein Muster-Impressum/ -Datenschutz für Ihre Website und setzen die bekannten rechtlichen Vorgaben zum aktuellen Zeitpunkt um.

Die Texte werden mit größter Sorgfalt erstellt, es handelt sich aber gleichwohl um ein Muster. Wir können keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen.

Viele rechtliche Fragen können nur für den Einzelfall beantwortet werden. Jedes Impressum und jede Datenschutzerklärung sollte deshalb nur nach einer individuellen anwaltlichen Prüfung verwendet werden. Der Generator ist kein Ersatz für eine anwaltliche Beratung zu konkreten rechtlichen Fragen. Die finale rechtliche Prüfung liegt im Verantwortungsbereich des Websitebetreibers.

Aus diesen Gründen müssen wir die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ausschließen, wenn diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

Begriffserklärungen - FAQ

Backend

Hier gelangen Sie als Administrator in den Bearbeitungsbereich Ihrer WordPress Website. Das Backend ist für Besucher der Website nicht sichtbar. (*)

 

Backup

Vor jedem WordPress Update muss ein Backup (Sicherung) durchgeführt werden, um bei Problemen WordPress wiederherstellen zu können. Im Rahmen eines Wartungsvertrags wird Ihre WordPress Webseite regelmäßig auf dem WordPress Installationsserver gesichert. Im Notfall kann mit dieser Datensicherung (Backup) der vorherige Stand wieder hergestellt werden.

Wir empfehlen die Backup-Daten zusätzlich extern zu sichern. Wir beraten Sie gerne zu geeigneten Cloud-Lösungen, bevorzugen jedoch externe Speichermedien in Kundenhand.

Sie können Ihre Website selbst aktualisieren, einzelne Aktualisierungen nach Bedarf beauftragen oder einen Wartungsvertrag mit 12 Prüfungen pro Jahr abschliessen. Ein Wartungsvertrag beinhaltet die technische Prüfung und Aktualisierung des WordPress Systems inkl. Backup (die rechtliche Prüfung und inhaltliche Aktualisierung der Website ist nicht enthalten). (*)

 

CMS

Das Content Management System (CMS = Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software, mit der sie Ihre Website gestalten können. Meist wird dafür eine Datenbank verwendet, in die Inhalte hochgeladen werden. WordPress zählt zu den meistverwendeten Content Management Systemen weltweit. (*)

 

Hosting

Hosting ist der Service eines Providers, alle Dateien einer Website abzuspeichern und diese zu verwalten.  (*)

 

Personenbezogene Daten

Personenbezogenen Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Nicht personenbezogen sind Daten, mit denen die Ermittlung der tatsächlichen Identität einer natürlichen Person unmöglich ist, also keinerlei Zusammenhang hergestellt werden kann.

Personenbezogene Daten dürfen auf  Webseiten nur mit aktiver Zustimmung verarbeitet werden.

Personenbezogene Daten sind: Name, Anschrift, Kontonummer, Ausweisnummer, Telefonnummer, Kfz-Kennzeichen, Email-Adresse und auch die IP-Adresse zählt zu den personenbezogenen Daten! (*)

 

Plugins

Plugins sind Zusatzprogramme für WordPress, die der Website Funktionen hinzufügen. Durch die vielfältigen, meist kostenlosen Plugins kann die Website individuell angepasst werden. Zu beachten ist, daß nicht alle Plugins untereinander oder mit jeder WordPress-Version kompatibel sind und vorher überprüft werden müssen. Als proaktive Webdesigner prüfen wir darüber hinaus  die DSGVO-Konformität aller Plugins vor der Verwendung. Sonst „bezahlt“ man vor allem kostenlose Tools mit der Weitergabe von Nutzerdaten ! (*)

 

provider

Der Provider bietet Domain und Hosting an und stellt den Speicherplatz für die Website Inhalte auf einem Server zur Verfügung. Als proaktive Webdesigner nutzen wir ausschliesslich Provider mit Serverstandorten in Deutschland und stellen so das Maximum an Datenschutz sicher. (*)

 

responsives design

Responsives Design ist die Eigenschaft einer Website, auf verschiedene Bildschirmgrößen zu reagieren (PCs, Notebooks, Tablets und Smartphones) und die Darstellung der Inhalte an das jeweilige Ausgabegerät anzupassen. (*)

 

sicherheitsmassnahmen

Wir wollen Ihnen keine Angst machen, aber im Internet sind nicht nur die Guten unterwegs. Von eingeschleuster Schadsoftware über Angriffe von Fremdservern bis zur Benutzung Ihrer Website für Spammails im großen Stil u.v.m. reichen die Möglichkeiten. Eine Website lässt sich bildlich ganz gut mit einem Eisberg vergleichen – 7/8 sind unter Wasser und bieten viel Angriffsfläche, die einem nicht bewusst ist. Daher ist es ratsam, sich und seine Website abzusichern – und zwar bevor etwas passiert. (*)

  • Backups zur Wiederherstellung der Website nach einem Angriff sind zwingend notwendig.
  • Der Server muss abgesichert sein und der Hoster die aktuellsten Versionen von PHP, Apache/Ngnix und MySQL inkl. Sicherheitsupdates ermöglichen.
  • Bei Nutzung von FTP auf  Möglichkeit für SFTP-Zugang achten.
  • Nutzen Sie komplexe Passwörter (gegen Brute-Force-Attacken).
  • Verwenden Sie unbedingt unterschiedliche Passwörter für Server- und Website-Zugang.
  • Website mit Firewall und WP Sicherheits-Plugins absichern.

Von einem regelmässigen Passwortwechsel raten Fachleute mittlerweile ab. Dies führte in der Vergangenheit zu immer einfacheren Passwörtern wie z.B. „123“ oder auch „Passwort“. Wir empfehlen Passwortgeneratoren oder einfache Sätze, die Ziffern, Sonderzeichen und Gross-/ Kleinschreibung enthalten. (*)

 

ssl verschlüsselung

Webseiten werden über ein HyperText Transfer Protocol (http = ohne Verschlüsselung) übertragen. Wenn Kunden oder Nutzer ihre Daten ohne Verschlüsselung z.B. in ein Kontaktformular eintragen, können diese von Dritten ausgelesen werden und als Grundlage für gefährliche Angriffe dienen.

Nehmen Sie Datensicherheit zum Schutz Ihrer Kunden ernst.

Um Datenübertragungen abzusichern, werden sie über TLS- bzw. SSL-Zertifikate verschlüsselt. Webseiten, die ein Verschlüsselungsverfahren einsetzen, sind an dem vorangestellten https statt http sofort erkennbar. Webhoster bieten die benötigten Zertifikate teilweise kostenlos (z.B. von Let’s Encrypt) an. Https entwickelt sich derzeit zum Standard, denn Google bezieht die Verschlüsselung bereits in das Ranking ein – Browser zeigen „unsichere Seiten“ mit einem Warnhinweis. (*)

 

updates

Da WordPress mit seinen zahlreichen Funktionen und der damit verbundenen Komplexität ständig weiterentwickelt wird, müssen Aktualisierungen durchgeführt werden. Die Aktualität von WordPress und seiner integrierten Bestandteile ist sicherheitsrelevant für die Funktion Ihrer Website.

Updates müssen, wie es z.B. auch für das Betriebssystem Ihres Rechners selbstverständlich ist, regelmäßig ausgeführt werden. Werden Updates vernachlässigt, führt das zu Sicherheitslücken. Wir empfehlen mindestens monatlich Updates für WordPress, die Plugins und das verwendete Theme durchzuführen.

  • Updates für WordPress: WordPress wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert (Core-Updates). Das System wird dann um neue Funktionen erweitert und Sicherheitslücken werden geschlossen.
  • Updates für Themes: Themes definieren das Aussehen der Website und werden relativ häufig überarbeitet. Nach einem Update kann Ihre Website anders aussehen. Im Rahmen einer Wartung wird die gewünschte Optik und Funktionalität wieder hergestellt.
  • Updates für Plugins: Plugins sind für die Funktionalität einer Webseite verantwortlich. Falls sich Plugins nach einem Update  gegenseitig behindern oder Funktionen verändern, hilft nur die regelmäßige Aktualisierung. Um Kompatibilitätsrisiken klein zu halten, verwenden wir möglichst wenige Plugins (weniger ist manchmal mehr).

 

*) ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Diese recherchierten Informationen stellen die persönliche Meinung von Susanne Güttler dar. Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Rechtsberatung. Es wird keine Haftung übernommen.